pulseSelect


Pulsmanagement

Unsere Expertise in Lasertechnologie schuf Pulsmanagement-Geräte für unterschiedlichste Systeme. Jedes bietet spezielle A·P·E-Innovationen um mehr Kontrolle, Flexibilität und Bedienkomfort zu erreichen.

Pulsselektion

Als Teil unserer Pulsmanagement-Palette hat A·P·E den pulseSelect als AOM-basierten (Akustooptischer Modulator) Pulse Picker entwickelt. Das Ergebnis ist ein Gerät für die speziellen Anforderungen der Femto- und Pikosekunden-Lasertechnologie. A·P·E bietet auch eine Reihe von Cavity Dumper-Lösungen für unterschiedliche Lasersysteme. Für Kunden mit einem Coherent Mira oder Mantis gibt es die fertige Lösung pulseSwitch zur Integration mit dem Mira oder Mantis, während solche mit Ti-Saphir-, Ionen-, Dye- oder anderen Lasersystemen das Cavity Dumper-Kit wählen können, das ihnen eine Fülle von innovativen Features bietet.

Intro

Der A·P·E pulseSelect wurde für die speziellen Anforderungen der fs-Lasertechnologie entwickelt. Geringe Dispersion und die Verwendung durchgehend reflektiver Optik minimieren die Pulsverzerrung. Die akustooptische Selektion ermöglicht ein hohes Kontrastverhältnis, ohne die Verwendung weiterer optischer Elemente sowie beliebige Teilungsverhältnisse.

Die Pulswiederholrate kann durch die Benutzung eines regelbaren, internen Frequenzteilers oder durch eine externe Triggerung reduziert werden. Mit dem pulseSelect sind niedrige Teilungsverhältnisse bis herunter zu fREP/2 möglich. Er besitzt einen integrierten RF-Leistungsbegrenzungs und –schutz-Schaltkreis um Modulatorschäden zu verhindern. Für höchste Stabilität ist die Phase der RF-Träger-Frequenz mit der Wiederholungsrate des verwendeten Lasers gekoppelt.

Abgesehen von der Standardversion, ausgelegt für fs oder ps modengekoppelte Ti:Saphir-Laser sind kundenspezifische Wellenlängenbereiche im VIS-Bereich erhältlich.

Für verbesserte Kontrastverhältnisse von über 6000:1 bietet A·P·E die Doppelstufenversion pulseSelect Dual (seriell) und für die simultane Auswahl zweier synchronisierter Laserquellen den pulseSelect Dual parallel an.

 

Features

 

  • Reduktion der Wiederholrate für modengekoppelte Laser
  • Geringe Dispersion
  • Geeignet für fs und ps modengekoppelte Laser
  • Teilungsverhältnisse bis zu fREP/2 (optional)
Spezifikationen

 

  Standard HP-Ti:Sa HP-Ti:Sa Dualband
Wellenlängenbereich 500 ... 1600 nm 680 ... 1080 nm 680 ... 1080 und 340 ... 540 nm
  andere Bereiche auf Anfrage
Max. Laser-Eingangsleistung (PAV) < 2 W (SiO2)1) < 5 W (SiO2)1) < 5 W (SiO2)1)
  < 0.5 W (TeO2)1)    
Beugungseffizienz > 60%(TeO2)2)
  > 50% (SiO2)2)
Kontrastverhältnis > 500:13)
Eingangsfrequenz (fREP) 70 ... 85 MHz (andere auf Anfrage)
25 ... 100 MHz (Option)
(muss bis auf ± 0,5 MHz bei Auftragserteilung spezifiziert werden)
Externer Trigger Einzelschuss bis 3 MHz Eingang
Eingangspolarisation Horizontal (Polarisationsdreher optional)
Teilungsverhältnis fREP/20 ... fREP/5000
  ( fREP/2 ... fREP/260000 optional)
  oder extern getriggert

1) Diese Werte sind abhängig vom Strahldurchmesser im Kristall oder der Spiegelbeschichtung und gelten daher nur für eine bestimme Systemkonfiguration. Bitte wenden Sie sich an unser technisches Personal um die maximale Eingangsleistung sowie die passende Fokussierung für die Strahlparameter Ihres Lasersystemaufbaus zu bestimmen.

2) Gemessen als Verhältnis der Pulsenergie des gebeugten Pulses im Verhältnis zur Pulsenergie des einfallenden Pulses, bei einer Wellenlänge von 800 nm und einem Teilungsverhältnis von fREP/20. Bei einem Teilungsverhältnis von fREP/2 beträgt die Effizienz typischer Weise ca. 25 % (TeO2) bzw. ca. 10% (SiO2).

3) Das Kontrastverhältnis > 500 : 1 bezieht sich auf nicht-benachbarte Pulse. Das Kontrastverhältnis benachbarter Pulse beträgt > 75 : 1 gemessen bei 800 nm und einem Teilungsverhältnis fREP/20.

 

Distributoren

Dieses Gerät ist direkt über A·P·E und in den folgenden Ländern über unsere exklusiven Vertriebspartner erhältlich:

Australien: Coherent Scientific

China: Pinnacle / PulsePower

Frankreich: Optoprim

Großbritannien und Irland: Photonic Solutions

Indien: Laser Science

Israel: Ammo Engineering

Japan: Phototechnica

Korea: RayVis

Polen: Eurotek

Schweiz: Dyneos

Singapur: AceXon

Skandinavien, Baltikum: Gammadata

Spanien, Portugal: Innova Scientific

Taiwan: SuperbIN

USA, Kanada, Mittel- und Südamerika: A.P.E America

Optionen
Datenblatt
Fachliteratur

Eine Auswahl von Veröffentlichungen, die die Anwendung des pulseSelects erwähnen:

Baumgart et al., Fs-laser-induced Ca2+ concentration change during membrane perforation for cell transfection,
Optics Express, Vol. 18, Issue 3, pp. 2219-2229 (2010), Link (DOI) | Link

Hildner, Femtosecond Coherence and Quantum Control of Single Molecules at Room Temperature,
Nature Physics, Vol. 7, pp. 172-177 (2011), Link (DOI) | Link

Louwers et al., Direct hole and delayed electron capture on a picosecond timescale by Eu21 centers in CaGa2S4 monitored by synchroscan with horizontal blanking,
Journal of Applied Physics, Vol. 111, Issue 9, 093709  (2012), Link (DOI) | Link

Thews et al., Cross Talk Free Fluorescence Cross Correlation Spectroscopy in live cells,
Biophysical Journal, Vol. 89, Issue 3, pp. 2069-2076 (2005), Link (DOI) | Link